Yantras
Dieses Yantra repräsentiert Hanuman
 
Hanuman, auch als Anjaneya bekannt, ist einer der wichtigsten Persönlichkeiten im Epos des Ramayana. Er half Lord Rama (Vishnu) dabei seine Gemahlin Sita vor dem Rakshasa König Rawana zu retten.

Er versinnbildlicht den Höhepunkt der Hingabe und wird als elfter Rudra Avatar von Lord Shiva betrachtet. Bekannter ist er als spiritueller Sohn von Vayu Deva, dem hinduistischem Windgott.

Hanuman steht für Weisheit, Enthaltsamkeit, Bhakti (Hingabe, Glaube), Tapferkeit, Rechtschaffenheit und Stärke. Im Hinduismus ist er bedeutsam wegen seinem unerschütterlichen Glauben an die Rechtschaffenheit, seiner uneingeschränkten Durchführung der ihm anvertrauten Pflichten und seiner unerschöpflichen Kräfte, mit denen er Rama dient.

Seine unentbehrliche Rolle, die er bei der Wiedervereinigung von Rama mit Sita spielt, wird von manchen mit der eines Lehrers verglichen, der einer individuellen Seele zur Gotteserkenntnis verhilft.

Während die Uneingeweihten es als sonderbar empfinden mögen eine "Affen" zu verehren, steht für Gläubige die Idee dahinter, die erstaunlichen Attribute, die durch Hanuman repräsentiert werden, zu verehren, die sogar für die meisten Menschen schwer zu verwirklichen sind.

Hanuman ist leicht zu erreichen - nur indem man den Namen "Ram" singt. Umgekehrt gibt es auch die Ansicht, dass der einfachste Weg, um zu Lord Rama zu gelangen, die Verehrung Hanumans ist - das Hanuman Chalisa hat den Vers "Tumharae bhajan Ram ko paavae", was soviel bedeutet wie "indem man deinen Namen singt, wird Rama erreicht".

 
Dieses Yantra wird in einem Holzrahmen im Osten des Hauses angebracht.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten